Leckere Kuchenrezepte


Bruno R. présente son gâteau de rêve

Coeurs fondants au chocolat

100 g de beurre salé, fondu
100 g de chocolat noir
2 oeufs
100 g de sucre
60 ml de farine

Faites préchauffer le four à 220C.
Faites fondre le beurre et le chocolat.
Ajoutez le sucre, les oeufs cassés un à un et battez à l'aide du fouet souple.
Versez la farine en continuant de bien battre l'ensemble.
Posez le moule à 6 coeurs sur la grille froide du four.
Répartissez le mélange dans les coeurs et faites cuire pendant 10mn dans le four à 220 C.
Laissez tiédir avant de démouler.
Vous pouvez les déguster tièdes, l`intérieur sera "coulant",
ou bien froids, ils seront moelleux.



Celi Borges Monteiro présente son dessert de rêve

Madeleines

- 4 oeufs
-130 gr de sucre
-150 gr de farine
-125 gr de beurre
- le zeste d'un citron râpé
- une demi-cuillère à café de levure chimique.

PROGRESSION:

- Préchauffez le four à 165 degrés
- Travaillez les oeufs entiers et le sucre jusqu`à ce que le mélange soit mousseux.
- Ajoutez à cette pâte le beurre fondu et la farine cuillerée, puis additionnez le zeste.
- Beurrez un moule à madeleines et remplissez-le de pâte.
- Mettez à cuire à four chaud pendant 10 minutes.
- Démoulez et laissez refroidir sur une grille.


Chiara und Nora schwärmen von ihrem Traumkuchen

Aprikosenzopfkuchen

Zutaten für 1 Kastenform von 30 cm Länge:

500 g Mehl,
30 g Hefe,
50 g Zucker,
l lauwarme Milch,
150 g getrocknete Aprikosen,
100 g abgezogene gehackte Mandeln,
50 g Zitronat,
1 Schnapsglas Arrak (2 cl ),
2 Eier,
150 g Butter,
abgeriebene Schale einer Zitrone,
1 Prise Salz,
75 g Butter,
75 g Puderzucker.


Die Form mit Fett bestreichen und mit Mehl ausstäuben.
Das Mehl in eine Schüssel sieben.
In die Mitte eine Mulde drücken und darin die zerbröckelte Hefe mit wenig Zucker, der Milch und etwas Mehl verrühren.
Den Vorteig 15 Minuten gehen lassen.
Die Aprikosen klein schneiden und mit den Mandeln, dem Zitronat und dem Arrak mischen.
Die Eier, den restlichen Zucker, die Butter, die Zitronenschale und das Salz mit dem Vorteig und
dem gesamten Mehl mischen.
Die Früchte unterkneten.
Den Teig 40 Minuten gehen lassen,
Drei Rollen formen, einen Zopf daraus flechten, in die Kastenform legen und weitere 20 Minuten gehen lassen.
Den Backofen auf 200-220 vorheizen.
Den Zopf auf der untersten Schiene 50 Minuten backen.
Noch warm mit der Butter bestreichen.
Mit dem Puderzucker bestäuben.




Joel Fisch stellt seinen Traumkuchen vor

Zutaten:
4 Eier
250 g Zucker
250 g Margarine
375 g Mehl
1 Päckchen Vanillezucker
1 Päckchen Backpulver
4 Esslöffel Kakao
3 Esslöffel Milch


Zuerst muss man die Eier, den Zucker, die Margarine und den Vanillezucker gut miteinander vermischen.
Dann wird das Mehl behutsam der Masse zugeführt, dann das Backpulver.
Der Kakao und die Milch werden einem Viertel des Teiges zugetan.
Danach wird die Backform mit Öl eingerieben.
Jetzt wird der helle Teig in die Form geschüttet, dann wird der dunkle Teig hinzugegeben.
Danach werden die zwei Teige mit einer Gabel miteinander vermischt.
Nun wird die Backform in den auf 180 Grad erhitzten Backofen geschoben.
Der Teig muss 45 Minuten backen.
Dann ist der Kuchen fertig.
Wenn er abgekühlt ist, wird er noch mit Puderzucker bestäubt.

Und mein Kuchen ist, ihr habt es erraten!!! Ein.?.?.?....



Samantha verrät uns ihr Traumkuchenrezept

Marmorkuchen

Für etwa 20 Stücke:

250 g Butter oder Margarine
200 g Zucker
1 Prise Salz
4 Eier (Klasse drei)
4 Esslöffel Milch
350 g Mehl
2 gestrichene Teelöffel Fett für die Form

Aus Fett, Zucker, Salz, Eiern, Milch, Mehl und Backpulver einen Rührteig zubereiten.
Die Hälfte des Teiges in eine gefettete Form füllen.
Den Teig in eine Kastenform geben und mit einer Gabel spiralförmig unter den Rührteig ziehen.
Den Kuchen bei 175 Grad 40-45 Minuten backen.
Den Kuchen auskühlen lassen.

Guten Appetit!


Vanessa F. verrät uns das Rezept zu ihrem Traumkuchen

Karottenkuchen

200 g Zucker
200 g Mehl
4 Eier
3 Karotten schälen
1 Löffel Zimt
Tasse mit Öl

Die Karotten werden mit einem Messer ganz fein zerkleinert.
Alle Zutaten werden in einer Schüssel vermischt und gut geknetet.
Der Teig darf nicht kleben.
Die Backform wird mit Butter eingerieben und danach mit Mehl bestreut.
Der Backofen wird auf 180 Grad vorgeheizt.
Der Teig wird in die Backform gelegt und in den Backofen gesetzt.
Der Kuchen bleibt 40 Minuten im Ofen.


Jennifer T. verrät uns das Rezept ihres Traumkuchens

Normaler Kuchen

350 g Mehl
350 g Zucker
1 Päckchen Backpulver
1 Päckchen Vanillezucker

350 ml Milch
4 Eier
150 g geschmolzene Butter

Zuerst gibt man das Mehl in eine Schüssel.
Dazu gibt man Zucker, den Vanillezucker und das Backpulver und verrührt alles miteinander.

Man nimmt eine andere Schüssel, in die man die Milch, die 4 Eier und die geschmolzene Butter gibt.
Alle Zutaten werden mit dem Mixer umgerührt.
Nun verrührt man den Inhalt der beiden Schüsseln zusammen.
Das große Ofenblech reibt man mit Butter ein.
Darüber stäubt man etwas Mehl.
Man schüttet und verteilt den Teig gleichmäßig auf das Backblech.
Dann schiebt man das Blech in den Ofen.
Der Teig wird während 15 Minuten mit 200 Grad Hitze gebacken.
Wenn der Kuchen abgekühlt ist, kann man ihn mit warmer Schokolade bestreichen.
Wenn er gut abgekühlt ist, kann man ihn in Scheiben schneiden.

GUTEN APPETIT!

Das ist Stéphanies Traumkuchen.

Orangenkuchen

-200g Zucker
-3 Eier
-6 Eiweiß
-1 Orange
-100gr Butter
-150gr Mehl

- Wir erhitzen den Herd auf 160 Grad.
- Wir verrühren den Zucker mit der Butter.
- Wir schütten den Saft der Orange in die Schüssel.
- Die Eier schlagen und verrühren wir eins nach dem andern mit der Zuckerbuttermasse.
- Mit dem Mehl rühren wir einen feinen Teig.
- Wir schlagen die 6 Eiweiß, bis sie zu steifem Eischnee werden.
- Wir heben den Schnee vorsichtig unter den Teig.
- Dann schütten wir alles zusammen in eine Form.
- Der Teig kommt für 45 Minuten in den heißen Herd.





Izabella zeigt, wie man ihren Traumkuchen backen kann

Zutaten:

260 g Zucker
4 Eier
1,5 dl Öl
1,5 dl lauwarmes Wasser
260 g Mehl
1 Packung Backpulver
100 g Schokostückchen

Zubereitung:

Rühre die vier Eidotter mit dem Zucker schaumig.
Gib nach und nach vorsichtig das Öl und das Wasser bei.
Vermische das Backpulver mit dem Mehl.
Schlage die vier Eiweiße mit etwas Salz zu Schnee.
Mehl und Eiweißschnee abwechselnd in die Dottermasse rühren.
Zuletzt die Schokostückchen hinzufügen.
In eine gebutterte Form füllen.
Bei 180 Grad ungefähr 50 Minuten backen.


GUTEN APPETIT !


Anastasias Traumkuchen

Marmorkuchen

Für etwa 6 Portionen

150g Margarine
150g Zucker
P. Vanillinzucker
1 Prise Salz
3 Eier
175g Mehl
1TL Backpulver
15g Kakao
2EL Rum
Margarine und Semmelmehl für die Form

Margarine mit Zucker, Vanillinzucker, Salz und Eier schaumig rühren.
Mehl mit Backpulver mischen und unterrühren.
Die Hälfte des Teiges in eine gefettete mit Semmelbröseln ausgelegte Napfkuchenform(16 cm Durchmesser) geben.
Kakao und Rum in den restlichen Teig rühren und die Masse auf den hellen Teig geben.
Beide Schichten mit einer Gabel spiralförmig durchziehen.
Im vorgeheizten Ofen bei 175C (Gasherd: Stufe 2) während 45-50 Minuten backen.




Joé O. bäckt für uns einen Elsässer Apfelkuchen

Teig:

200 g Mehl
100 g Butter
1 Eigelb
30 g Zucker
1 Prise Salz
2 Gläser kaltes Wasser

Belag:

500-750 g Äpfel
2 Gläser Zitronensaft
100 g Zucker
3 Eier
1 Vanilleschote
1/8 l Sahne

Alle Zutaten gut rühren.
Den Teig 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.
Danach Belag drauf geben, 25-35 Minuten backen.


Maté Wiltgen nous présente son gâteau de rêve

Gâteau Petit Beurre

(2 gâteaux de dimensions:
2 fois 4 fois 8 fois ! :-D)
-3 à 4 paquets de "Petit Beurre" (double)
-3 tasses de café fort
-1/2 litre de lait
-2 oeufs
-125 gr. de sucre
-1 paquet de sucre vanillé
-3 cuillères à soupe rases de
Maizena
-500 gr. de beurre (bien ramolli)

Préparation de la crème:

-Chauffer le lait.
-Pendant que le lait chauffe, battre les ufs avec la Maizena, le sucre et le sucre vanillé.
-Quand le lait bout, mettre une louche de lait dans le mélange et mélanger.
-Continuez de la même faon jusqu'à ce qu'il n'y ait plus qu'un fond de lait dans la  marmite.
-Ensuite versez le mélange dans le reste de lait dans la marmite.
-Continuez à remuer à l'aide du mixer jusqu'à ébullition, puis laisser bouillir un peu.
-Ensuite laissez refroidir complètement la crème.
-Battre le beurre en crème.
-Ajoutez cuillère après cuillère la crème au beurre tout en remuant.
-Trempez les "Petit Beurre" dans le café et disposez-les sur un plat.
-Etalez une fine couche de crème sur les "Petit Beurre".
-Continuez en alternant "Petit Beurre" et crème en terminant par un lot de gâteaux.
-Recouvrir le tout d'une fine couche de chocolat.


De Joel C huet och en Dramkuch

300 g Miel,
150 g Zocker,
3 Eer,
150 g Botter,
2 Läffele Ram,
1 Läffelche Bakpolver


D'Eer mam Zocker opréieren,
de Botter, d'Miel mam Backpolver an d'Ram drnner réieren.
Uebst, wéi z.b. Rubarb eng hallef Stonn an der Ram mat Vanillzocker zéie loossen.
Den Deeg ausrullen, an eng Taarteform leen, d'Uebst drop verdeelen.
Am Bakuewen bei 180 Grad baken

Jennifer G. + Ken S. stellen ihren Traumkuchen vor

Biskuit-Teig


Zutaten:
4 Löffel kaltes Wasser
4 Eier
200 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
100 g Maizena
100 g Mehl
1 Prise Salz
2 gestrichene Teelöffel Backpulver



Zubereitung:

Eiweiß mit Salz und Wasser zu festem Schnee schlagen.
Zucker und Vanillezucker vorsichtig unterheben.
Ein Eigelb nach dem anderen unterheben.
Das gemischte und gesiebte Mehl mit Maizena und Backpulver behutsam unterrühren.
Eine runde Backform mit Pergamentpapier auslegen.
Die Biskuitmasse in die vorbereitete Form füllen und glatt streichen.
In den auf 170 Grad vorgeheizten Backofen stellen.
Während 20 Minuten backen.





Top Start